Klima- und Ressourcenschutz


descDie wichtigste Herausforderung des 21. Jahrhunderts ist die Entwicklung eines nachhaltigen Lebensstils. Ein zentraler Baustein hierfür ist die Energiewende und eine Neuausrichtung unseres Ressourcenverbrauchs.

 

Langfristig dürfen wir aus ökologischen und ethischen Gründen nicht mehr auf Kosten der Menschen in anderen Regionen der Erde und auf Kosten zukünftiger Generationen leben.

 

Um die Diskussion über diese Themen zu führen, müssen verschiedene Fragen beantwortet werden, z.B. wie steht es mit der Abhängigkeit und der Verfügbarkeit der von uns benötigten Ressourcen oder welche Transportwege gehen sie?

 

Die Umweltstation Augsburg bietet unter dem Projekttitel „Prima Klima in Augsburg“ Veranstaltungen an und führt Aktionen durch, um diese Themen zielgruppengerecht erlebbar zu machen.

 

 

Das Projekt „Prima Klima in Augsburg“

Das Projekt „Prima Klima in Augsburg“ ist ein Umweltbildungsprojekt der Umweltstation Augsburg zu den Themen Energie, Klima- und Ressourcenschutz. Das Projekt wurde im Jahr 2009 in Kooperation mit dem Kommunalen Energiemanagement der Stadt Augsburg im Prozess der Lokalen Agenda gestartet.

 

descMit unserem vielseitigen Veranstaltungsangebot möchten wir für den Klima- und Ressourcenschutz begeistern und auf spannende Weise zeigen, dass es in der Schule, in der Freizeit oder im Alltag viele einfache Möglichkeiten gibt, um Energie zu sparen und klimafreundlich zu handeln. Unsere Prima Klima-Angebote erkennen Sie an der Prima Klima-Sonne.

>> Veranstaltungsangebote

 

Im Prima Klima-Netzwerk sind zahlreiche Akteure aus Vereinen, Bildung und Wirtschaft organisiert und engagieren sich gemeinsam für nachhaltige Bildungsangebote zum Thema Klima- und Ressourcenschutz. Das Prima Klima-Netzwerk ist auch im Prozess der lokalen Agenda 21 eingebunden. Im Prima Klima-Netzwerk sind folgende Partner organisiert:

  • Kommunales Energiemanagement (KEM) im Hochbauamt der Stadt Augsburg
  • Klimaschutzteam im Landratsamt Augsburg
  • Stadtwerke Augsburg
  • Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) der Universität Augsburg
  • Handwerkskammer Schwaben und Kreishandwerkerschaft Augsburg
  • Umweltreferat und Bildungs- und Schulreferat der Stadt Augsburg
  • KUMAS - Kompetenzzentrum Umwelt e.V.
  • Lokale Agenda 21
  • Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)  
  • Junges Theater Augsburg und theaterpädagogisches Zentrum

 

Das Projekt wird gefördert durch

desc desc