bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone

desc

 

 

 

 

Gestaltung der Freianlagen


Die Freianlagen des Umweltbildungszentrums sollen als positives Beispiel aufzeigen, wie vielfältige Lebensräume für Tiere geschaffen und Biodiversität erhöht werden kann.

 

Das Außengelände dient zur Durchführung von Veranstaltungen, es soll während der Öffnungszeiten des Botanischen Gartens aber auch für Laufpublikum zugänglich sein. Langfristig ist auch eine Anbindung der Freianlage über die Erweiterungsfläche an den bestehenden Besucherbereich des Botanischen Gartens in Form eines „wilden Gartens“ möglich.

 

Vor dem Haupteingang des Umweltbildungszentrums soll ein Vorplatz mit einem einladenden und offenen Charakter entstehen.

 

Die Ausstattung des Außengeländes beinhaltet u.a.:

  • naturnaher Teich mit Keschermöglichkeit
  • begehbare Wiese für Gruppenspiele etc.
  • Feuerplatz mit Sitzmöglichkeiten
  • Terrassenbereich mit teilweiser Überdachung
  • Werkmaterialienlager und kleine Werkstatt für Holzarbeiten

Die Einzelheiten der jeweiligen Nutzungsanforderungen können Sie auch dem Auslobungstext zum Architekturwettbewerb entnehmen.

 

 

Der Bau des Umweltbildungszentrums ist ein Kooperationsprojekt von Stadt Augsburg und Umweltstation Augsburg

(Träger: Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.).


 

desc   desc