bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
+
Nachhaltiger leben
+
Mensch und Wasser
Prima Klima Naturpaten
Facebook

Grundschule Horgau - Patenschaft Rothaue


Wer sind wir?

Jedes Jahr im Juli darf die jeweilige 4. Klasse der Grundschule Horgau die Roth näher kennenlernen. Dabei werden Grundzüge der Fließgewässerökologie als auch der Heimatfluss erkundet. Die dort lebenden Tiere und Pflanzen werden untersucht und kennengelernt. Dabei werden Zeichnungen und Fotos angefertigt, Verbesserungswünsche geäußert und Ideen für eine lebendige Roth entwickelt.

Unsere Patenschaftsziele sind:

  • Aufmerksam machen auf die Natur vor der Haustür
  • Interesse für ökologische Zusammenhänge wecken Verständnis für die Landschaft und die verschiedenen Nutzungsinteressen daran fördern

Was machen wir?

Im Februar 2013 wurden bei einer gemeinsamen Ortsbegehung mit den Patenschaftsbetreuern das Gelände begangen und vermessen, Ideen für die Umweltbildungsveranstaltungen auf dem Gelände gesammelt und ein Konzept zur Aufwertung der natürlichen Komponenten erstellt

 

Im Juli 2014 untersuchten 25 Schüler und Schülerinnen einen ca. 1,5 langen Abschnitt der Roth in Horgau hinsichtlich Ufervegetation, Fließverhalten, Durchgängigkeit und angrenzender Nutzungen. Die Ergebnisse wurden in Flurkarten eingetragen. Im Anschluss wurde im Klassenzimmer anhand eines fiktiven Bachabschnittes überlegt, welche Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerökologie getroffen werden können. Zum Abschluss wurden die Überlegungen in einem Modellbau-Sandkasten nachgebaut, so dass die Kinder ihre „ideale Roth“ darstellen und fotografieren konnten. Mit diesen Ergebnissen wollten sie bei der Gemeinde um einen ökologischen Gewässerbau werben.

 

Im Juli 2015 erfuhren die Kinder vieles über die Roth und die Rothkatierung der letztjährigen Viertklässler. Auch das von ihnen gebaute Modell eines lebendigen Flusslaufes haben die Kinder angesehen. Am Fluss und im Teich in der Rothaue kescherten die Kinder dann nach Tieren. Erfolgreich konnten die Kinder viele ihnen unbekannte Tiere wie z.B. Köcherfliegenlarven, Bachflohkrebse, Libellenlarven, Wasserskorpione und Schnecken mit der Lupe ansehen. Gemeinsam bereiteten die Schüler dann ein Faltblatt über die Roth in Horgau vor, das die schönen Seiten der Natur zeigt, auf Probleme aufmerksam macht und ihre Wünsche für die Zukunft der Roth formuliert: "Unsere Roth in Horgau"

 

Diese Patenschaft wird betreut von der Patenschaftsbetreuerin Julia Zimmer von der Umweltstation Augsburg.

 

  desc

Modellbau-Sandkasten der "idealen Roth"